Stromausfall - PSA-Partner.de

Stromausfall

Notstromaggregat – gut gerüstet für Stromausfälle und Blackouts

Viele Personen fürchten, dass es zu längeren Stromausfällen oder flächendeckenden Blackouts kommen kann. Auch wenn die Gefahr gering erscheint, kann sie auch von Experten nicht vollständig ausgeschlossen werden. Hier kommt es darauf an, für den Notfall gerüstet zu sein, denn ohne Strom können Sie weder kochen noch den Kühlschrank nutzen. Auch das Internet und das Telefon funktionieren nicht mehr. Im schlimmsten Falle ist die gesamte Infrastruktur gefährdet. Sorgen Sie deshalb rechtzeitig vor und machen Sie sich vom Stromnetz unabhängig. Mit einem Notstromaggregat von Ration1.de ist das sehr gut möglich.

Notstromaggregat oder Notstrom-Generator – vielseitig einsetzbar

Notstromaggregate sind überall dort eine gute Wahl, wo kein Zugang zum Stromnetz vorhanden ist. Das gilt nicht nur bei einem Stromausfall, sondern auch beim Camping, in der Werkstatt, in einem Wohnmobil oder im Garten. Grundsätzlich kann ein Notstrom-Generator mit Benzin oder mit Diesel betrieben werden. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile. Ein kleiner Notstrom-Generator von Ration1.de besitzt eine Leistungsfähigkeit von 1000 Watt. Genügt das nicht, ist auch eine Variante mit 1900 Watt erhältlich. Ein Notstromaggregat darf niemals in geschlossenen Räumen, sondern nur im Freien stationiert werden. Andernfalls besteht durch die ausströmenden Gase Erstickungsgefahr!

Notstromaggregat Diesel – Notstromaggregat Benzin

Notstromaggregate sind elektrische Maschinen, die Energie in Strom umwandeln. Anschließend geben sie diesen Strom über die Anschlüsse (z.B. 230 Volt) ab. Die Notstrom-Generatoren von Ration1.de werden mit einem Benzin-Motor betrieben. Das Modell mit einer Leistungsfähigkeit von 1000 Watt verfügt über einen 2-Takt-Motor, während das Modell mit einer Leistungsfähigkeit von 1900 Watt mit einem 4-Takt-Motor ausgerüstet ist.

Ein Notstromaggregat mit Benzin ist gut für kurz- und mittelfristige Stromausfälle geeignet. Außerdem lässt sich ein Notstromaggregat mit Benzin bei niedrigen Temperaturen sehr gut starten. Das sind ideale Voraussetzungen für die Nutzung in der kalten Jahreszeit. Hinzu kommt, dass ein Notstromaggregat mit Benzin in der Regel deutlich leiser als ein Notstromaggregat mit Diesel ist. Nachteilig kann sich der erhöhte Kraftstoffverbrauch auswirken. Sollen längere Stromausfälle überbrückt werden, ist ein Notstromaggregat mit Diesel in der Regel die bessere Wahl. Es ist für den Dauerbetrieb geeignet und sehr leistungsfähig. Allerdings ist der Geräuschpegel hoch und ein Start bei niedrigen Temperaturen gelingt nicht so gut wie bei einem Notstromaggregat mit Benzin.

Notstromaggregat mit Inverter – Notstromaggregat an das Hausnetz anschließen

Jeder Notstrom-Generator von Ration1.de ist mit der Inverter Technologie ausgerüstet. Dadurch kann eine gleichmäßige Spannung mit einem Wechselrichter erzeugt werden. Möchten Sie ein Notstromaggregat an das Hausnetz anschließen, ist das in der Regel problemlos möglich. Allerdings sollten Sie dies nicht selbst tun, sondern einen Fachmann beauftragen. Den Strom, den Sie mit dem Notstromaggregat gewonnen haben, können Sie auf vielfältige Weise speichern. Das ist zum Beispiel in einer Powerbank, einer Powerstation oder einer Autobatterie möglich.

Nähere Informationen zum Notstromaggregat finden Sie hier: Notstrom erzeugen. Informieren Sie sich jetzt über verschiedene Arten von Stromgeneratoren für den Notfall.